FREIWILLIGENDIENSTE

Sie haben freie Zeit und interessieren sich für einen Freiwilligendienst? Als Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren, aber auch als Erwachsene ab 25 Jahren haben Sie die Möglichkeit ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bzw. einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu absolvieren und uns in einem Zeitraum zwischen 6 und 18 Monaten zu unterstützen.

Bei unserem Caritasverband können Sie sich in vielen verschiedenen Bereichen sinnvoll engagieren und für Menschen da sein, die Hilfe brauchen. So können Sie auch selbst viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

Mögliche Einsatzbereiche in unserem Verband:

Bei Interesse an einem der aufgeführten Einsatzbereiche setzen Sie sich gerne direkt mit den jeweiligen Ansprechpartner*innen dort in Verbindung. Falls Sie noch unsicher sind, wo Sie sich einbringen möchten oder eine ganz andere Idee haben, sich in unserem Verband zu engagieren, wenden Sie sich bitte an unsere Personalverwaltung.

Informationen zu den Freiwilligendiensten erhalten Sie unter www.freiwilligendienste-caritas.de.

Für Sie als Freiwillige*r gibt es im Grunde keinen großen Unterschied zwischen einem FSJ und einem BFD.

Die wichtigsten Unterschiede sind die folgenden:

Ein Freiwilliges Soziales Jahr kann man nur einmal machen. Im Bundesfreiwilligendienst kann man sich mehrmals engagieren.

Im Bundesfreiwilligendienst wird eine der fünf Seminarwochen als „politisches Bildungsseminar” abgehalten.

Das Freiwillige Soziale Jahr kann man nur bis zu einem Alter von 26 Jahren machen. Im Bundesfreiwilligendienst ist hingegen kein Höchstalter festgelegt. Für alle Erwachsenen ab 27 Jahren gibt es das Format 27plus.

Ein Freiwilligendienst hat eine Mindestdauer von 6 Monaten und kann auf maximal 18 Monate verlängert werden. Ein Beginn ist jederzeit möglich.

Als Freiwilliger oder Freiwillige bekommen Sie ein Taschengeld in Höhe von 400 Euro im Monat. Sie sind während des Freiwilligendienstes sozialversichert. Das ist von Vorteil, wenn Sie im Anschluss an den Dienst keine Arbeitsstelle finden. Dann steht Ihnen Arbeitslosengeld zu. Wichtig für Ihre Eltern: Der Anspruch auf Kindergeld bleibt bestehen, während Sie ein FSJ oder BFD absolvieren.

Bei einem 12-monatigen Freiwilligendienst müssen mindestens 25 Bildungstage stattfinden. Dies bedeutet die Teilnahme an fünf 5-tägigen Bildungsseminaren, jeweils von Montag bis Freitag mit Übernachtung. Bei abweichender Dienstdauer ändert sich entsprechend die Anzahl der Bildungstage. Die Zeit auf den Bildungswochen gilt als Arbeitszeit. Daher ist die Teilnahme Pflicht. Die Fahrtkosten zu den Bildungsseminaren und die Übernachtungs- und Verpflegungskosten werden übernommen.

Kontakt

Martina Diehl und Ramona Gammella
Personalverwaltung
06202 9314-41
bewerbung@caritas-rhein-neckar.de

Caritasverband für den
Rhein-Neckar-Kreis e.V.
Carl-Benz-Str. 3
68723 Schwetzingen
www.caritas-rhein-neckar.de

Weitere Informationen